Der Deutsche Bund – Wiener Kongress 1815

 

Am 8. Juni 1815 wurde am Wiener Kongress der lose Deutsche Bund souveräner Staaten mit Österreich als Präsidialmacht gegründet. Als Verfassung wurde die Deutsche Bundesakte, einen Tag vor der Unterzeichnung der Wiener Kongressakte, verabschiedet. Die ersten elf Artikel der Bundesakte wurden in die Wiener Kongressakte aufgenommen und dadurch vermeintlich unter den Schutz bzw. die Garantie der unterzeichnenden Staaten gestellt. Aufgegeben wurde eine starke Exekutive ebenso wie ein oberstes Bundesgericht. Aus den ursprünglichen Überlegungen erhalten blieb die Bestimmung, dass sich jeder Bundesstaat eine landständische Verfassung geben müsse. Eine ganze Reihe von Ländern kam dieser Forderung auch rasch nach. Aber ausgerechnet die beiden Großmächte innerhalb des Deutschen Bundes, Preußen und Österreich, verfügten bis 1848 über keine geschriebene Verfassung.

Ausdrücklich wurde erklärt, dass der Deutsche Bund nicht der Rechtsnachfolger des alten Deutschen Reiches sei. Ebenso wurde hervorgehoben, dass der Bund rein defensiven Charakter habe und nur der äußeren und inneren Sicherheit Deutschlands diene. Der Deutsche Bund wurde damit, auch wenn eine gemeinsame aktive Außenpolitik unmöglich war, ein notwendiger Teil im System des europäischen Gleichgewichts.

Zum Deutschen Bund gehörten Preußen und Österreich nur mit ihren ehemaligen Reichsländern. Das heißt Österreich ohne die polnischen, ungarischen und italienischen Gebietsteile, Preußen ohne West- und Ostpreußen und Posen. Als ausländische Monarchen waren der König von Großbritannien als König von Hannover, der König der Niederlande als Großherzog von Luxemburg und der König von Dänemark als Herzog von Holstein und Lauenburg, Bundesfürsten mit Sitz und Stimme in der Bundesversammlung.

Der Deutsche Bund, der das Ziel hatte die Deutschen Staaten einander näher zu bringen und sich in Zeiten der Not beizustehen, war ein wichtiger Schritt in der Geschichte Deutschlands.

Vor 278 Jahren!

Am 31 Mai 1740 bestieg Friedrich II. nach dem Tod seines Vaters den preussischen Thron. Zu den ersten Massnahmen Friedrichs gehörte im Sinne der Aufklärung die Abschaffung der Folter. Schon länger war die Folter in der deutschen Öffentlichkeit als Barbarei angesehen worden, wie auch Friedrich sie als grausames und unmenschliches Mittel zur Wahrheitsfindung sah. Die Preussen pflegten schon vorher eine offene Haltung gegenüber Einwanderer und religiösen Minderheiten. Berühmt wurde seine Bemerkung, der auf die Anfrage ob die römisch-katholischen Schulen wieder abgeschafft werden sollten:

„Die Religionen Müsen alle Tolleriret werden und Mus der Fiscal nuhr das Auge darauf haben, das keine der andern abrug Tuhe, den hier mus ein jeder nach seiner Fasson Selich werden.“

Diese Haltung prägte seine Innenpolitik, welche Preussen zu einem fortschrittlichen und angesehenen Land machte. Friedrich II, später “der Grosse” oder von seinem Volk liebevoll “der alte Fritz” genannt, brachte Preussen den Stand einer Grossmacht und sicherte sich bei Freund und Feind gleichermassen Ansehen und Respekt.

Wir gedenken an den Beginn der Amtszeit einer beeindruckenden Persönlichkeit, Friedrichs des Grossen, in welcher unser Regiment gegründet wurde.

Gruss aus der Redaktion

Wir dürfen 2 neue Unteroffiziere im Stab begrüssen!

 

Geschätzte Kameraden!

Wir durften in den letzten Tagen einige Beförderungen vornehmen! Wir freuen uns einige neue Gefreiter unter uns zu haben welche sich durch Aktivität und Leistung ausgezeichnet haben. Wir gratulieren auch Pluto, der nach einer längeren Zeit der erste ist der sich durch seine Leistung im Fernkampf eine Auszeichnung und einen Platz auf der Wall of Fame verdient hat!

Zusätzlich dürfen wir 2 neue Unteroffiziere in unserem Stab begrüssen! Wir gratulieren Schnürschuh und Marlow zur Beförderung und freuen uns auf ihr Engagement und die künftigen Projekte, welche das Regiment vorwärts bringen werden!

Somit ist unser Stab vorerst komplett für die kommenden Aufgaben welche auf unser Regiment warten. Mit dem eintreten der Preussen in die Holdfast Kampagne, darf mit einem Wachstum des Regiments gerechnet werden. Somit werden wir ab diesem Zeitpunkt unser Regiment um ein Jägertrupp und eine Schiffsbesatzung erweitern wobei die Kernaufgaben jedes Mitglieds weiter bei der Infanterie liegt. Wir freuen uns auf die kommenden Gefechte mit euch und erwarten das eintreffen unserer Truppen in den kommenden Wochen.

Ein hoch auf die beförderten und ausgezeichneten Kameraden und ein hoch auf unser glorreiches Infanterie Regiment!

Abstimmung beendet / Aufstellungsphase Unteroffizier vorbei

Geschätzte Kameraden!

Die Abstimmung für eine stärkere Anlehnung an militärischen Drill in Form von einheitlichen Befehlen, Betonung der Befehle sowie möglichst gleichzeitiges Ausführen der Befehle, ist vorüber. Wir werden somit auch dem Ruf aus der Mannschaft, stärker auf die Disziplin im TS während des Gefechts zu achten, nachkommen. Uns ist bewusst das wir dies im Rahmen unserer Satzung Punkt 1.0, gemeinsamer Spass am Spiel als Grundsatz, umzusetzen haben und bitten daher um aktive Mithilfe. Da nicht jeder eine stärkere Disziplin im Regiment anstrebt werden wir den Kompromiss finden.  Somit gilt im Rahmen der Kameradschaft, beidseitige Zugeständnisse zu machen um das Optimum zu erreichen. Wir freuen uns auf die kommenden Trainingseinheiten und Events, bei der wir die geplanten Änderungen im Team aktiv umsetzen werden.

Weiter möchten wir bekanntgeben dass die Aufstellungsphase für den neuen Unteroffiziersposten nun beendet ist.

Wir danken den 4 Bewerbern für ihre Aufstellung im Forum: Cpt. Schnürschuh / Nighthawk / Neil / Lars Marlow

In den kommenden Tagen wird mit den Bewerbern Kontakt aufgenommen um die Anforderungen zu besprechen und abzugleichen. Somit dürfen wir schon bald einen neuen Unteroffizier in unserer Runde begrüssen! Einen möglichen zweiten neuen Posten im Unteroffiziersstab wird nachfolgend abgeklärt.

Gruss vom Führungsstab!

Das erste Regimentstreffen ist beendet!

Das erste Regimentstreffen des 2tenIR ist vorbei und alle sind wieder heil zuhause angekommen!

Wir durften dank Adjutant Lares ein gut organisiertes Treffen abhalten mit ausreichender Verpflegung und viel Spass. Dieses Treffen zeigt, dass wir auf dem besten Weg sind unsere Community zu verstärken um gemeinsam Spass zu haben obwohl die unterschiedlichsten Charaktere und Meinungen aufeinander treffen! Wir bedanken uns bei allen die daran Teilgenommen haben und dieses Wochenende mit uns gerockt haben und freuen uns bei unserem nächsten Treffen auch neue Gesichter welche verhindert waren oder der Weg zu weit war.

Alle die Fotos gemacht haben dürfen mir diese gerne auf Whatsapp oder auf anderem Wege zukommen lassen damit ich diese im Forum posten kann.

Stossen wir noch einmal auf unser glorreiches Regiment an, trinken aus und richten den Blick nach vorn! Pro gloria et patria!

Gruss vom Führungsstab und einen guten Wochenstart!

error: Content is protected !!